Fortbildungsmodule

Sicheres Handeln ist erforderlich, wenn Menschen beruflich mit Frauen* und Mädchen* arbeiten, die Gewalt erlebt haben und weitere Gewalterfahrungen oder sekundäre Viktimisierung vermieden werden sollen.  In unseren Vortrags- oder Fortbildungsveranstaltungen bieten wir unterschiedlichen Berufsgruppen z. B. der Polizei, des Gesundheitswesens, der Jugend- und Sozialarbeit, der Behindertenhilfe uvm. die Möglichkeit, Vortrags- und Fortbildungsveranstaltungen anzufragen. Die inhaltliche Gestaltung wird auf die speziellen Bedarfe der jeweiligen Arbeitsfelder abgestimmt.

Folgende Fortbildungsmodule können bei uns angefragt werden:

  • Sexuelle Gewalt bei Frauen* und Mädchen* mit Beeinträchtigung – Erkennen und Handeln
  • Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz – Erkennen und Handeln im Rahmen der Gesundheitsversorgung
  • Sexuelle Belästigung – Sicher Handeln
  • Häusliche Gewalt – Erkennen und Handeln im Kontext sozialer Arbeit
  • Zuhause ist die Hölle los – die große Not der Kinder bei Partnerschaftsgewalt
  • Zuhause ist die Hölle los – doch warum trennen die Frauen* sich nicht?

Für individuelle Vorträge/ Fortbildungen sprechen Sie uns gerne an!